Frage an die Motorenpäpste...

Technikecke....

Frage an die Motorenpäpste...

Beitragvon Stef » Sa Aug 19, 2017 21:53

Hallo Spiderfreunde,

hab ne Motorenfrage:

Ich restauriere seit Jahren einen BS-Spider Baujahr 12/69 - ein US-Modell im Übergangsjahr vom AS zum BS - also hatte beim Kauf glatte Haube und wie ich immer dachte einen 1400er Motor. Der Motor war fest, ich wollte sowieso einen 1800er einbauen, hab also den Originalmotor raus und ins Eck gestellt. Mittlerweile is das Auto fast fertig und hat einen komplett von G&B neu aufgebauten 1800er CS1-Motor mit 40er IDF´s... Also soweit alles bestens

Jetzt wollt ich den alten Motor verkaufen, hab deswegen mal die Motornummer gesucht und hab mit Überraschung festgestellt, daß das Auto einen 1608ccm BS1-Motor hatte - Motornummer 125 BC 040 (hab mich immer irgendwie gewundert, daß das Ding den Verteiler oben hat - die 1400er hatten Ihn meines Wissens immer unten...) Jetzt meine Frage: Ich hab noch einen zweiten Spider - BS1 Bj 71 leider nicht mehr mit dem Originalmotor, sondern mit einem 1592-Mirafiori-Motor und ebenfalls 40er IDF´s. Das Ding läuft soweit auch ganz gut... Der Hansi von G&B hat aber mal erwähnt, daß der Mirafiori-Motor mit den Original-BS1-Nockenwellen deutlich besser laufen würde (da die ja vergleichsweise scharf waren).

Jetzt meine Frage: Mein Motor im Eck is nach neuester Entdeckung ein 1608 BS1 - allerdings die US-Version (erkennbar an der 040 statt der 000). Was bedeutet das jetzt - vermutlich niedriger verdichtet als die EU-Version - aber hat er vielleicht auch die schönen BS1-Nocken wie die EU-Version... Wenn ja macht es Sinn die Wellen in den Mirafiori-Motor einzubauen oder kann man sich den Aufwand eher sparen..? Müssten dann auch die Vergaser nochmal entsprechend abgestimmt werden (aktuell laufen die bestens - hat bei G&B ne Stange Geld gekostet...)

Würd mich über euren Expertenrat freuen...


Gruß
Stef
Stefan
Stef
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa Mai 20, 2006 13:03
Wohnort: München

Re: Frage an die Motorenpäpste...

Beitragvon bs413 » So Aug 20, 2017 20:59

hallo stef

die nockenwellen der bs europa und usa motoren sind identisch (vergaser, ansaugkrümmer und verdichtung neben anderen kleinigkeiten waren anders) sind aber nichts besonderes - die längeren steuerzeiten kommen nur durch durch das kleinere prüfspiel zustande. 26-66-66-26 (272) grad bei prüfspiel 0,5mm sind identisch mit 5-53-53-5 (238) grad bei prüfspiel 0,8mm der späteren spider-motore (hub ist mit 9,56mm ohne spiel ebenfalls identisch) - einzig die spreizung (stellung der nockenwellen zur kurbelwelle) wurde von 110 grad auf 114 grad geändert.

lg bernhard
bs413
 
Beiträge: 189
Registriert: Mo Jul 23, 2012 12:13
Postleitzahl: 9433
Land: Oesterreich

Re: Frage an die Motorenpäpste...

Beitragvon carlino » Mo Aug 21, 2017 11:42

bin kein Papst für was auch immer, habe aber dennoch einen plausiblen Rat:

...never change a running system...

...das gilt auf jeden Fall immer dann, wenn IDFs im Spiel sind.
Da müßte bei Änderung der Steuerzeiten sicherlich nachjustiert werden...

Davon ab würde ich den Wechsel keinesfalls ohne gründliche Verschleißprüfung der NWs machen.

Frag doch mal Herrn Baumgartner zum Thema - er ist der Fachmann.
carlino
 
Beiträge: 510
Bilder: 1
Registriert: Sa Feb 25, 2012 20:25
Wohnort: Im Herzen der Pfalz
Postleitzahl: 67657
Land: Deutschland

Re: Frage an die Motorenpäpste...

Beitragvon Holger » Mo Aug 21, 2017 16:39

was für ein motor ist das denn genau ( nummer )

gruß
holger
spider-krefeld
FIAT 124 SPIDER KREFELD / NRW

Feuer In Allen Töppen

Bild

57.Stammtisch NRW am 03.12.2017 ab 11.00Uhr
im Cafe del Sol in Krefeld
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 3545
Bilder: 1
Registriert: Mo Sep 26, 2005 8:00
Wohnort: Krefeld
Postleitzahl: 47799
Land: Deutschland

Re: Frage an die Motorenpäpste...

Beitragvon Stef » Di Aug 22, 2017 10:36

Hallo Holger, hallo Carlino, hallo Bernhard,

Danke schon mal für eure Antworten!

Also die genaue Motornummer lautet 125 BC 040 0507298.

Ich tendiere aktuell auch sehr stark zur Verfolgung des Ratschlags von Carlino - ich glaub ich fass meinen BS1 besser nicht an - läuft einfach zu gut... Die Verlockung wäre natürlich da über die Nockenwellen nochmal ein bisschen Bums zusätzlich zu holen... aber klar erstmal muß sicher sein, daß auch noch die Originalwellen drin sind und auch nicht bereits verschlissen sind... Naja für die Befriedigung meines Leistungshungers gibts ja hoffentlich ganz bald einen fahrfertigen BS mit komplett überarbeitetem 1800er Motor incl. entsprechender Nockenwellen...

Gruß
Stefan
Stefan
Stef
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa Mai 20, 2006 13:03
Wohnort: München

Re: Frage an die Motorenpäpste...

Beitragvon Holger » Di Aug 22, 2017 14:56

den meinte ich nicht , sondern den mirafoiri

gruß
holger
spider-krefeld
FIAT 124 SPIDER KREFELD / NRW

Feuer In Allen Töppen

Bild

57.Stammtisch NRW am 03.12.2017 ab 11.00Uhr
im Cafe del Sol in Krefeld
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 3545
Bilder: 1
Registriert: Mo Sep 26, 2005 8:00
Wohnort: Krefeld
Postleitzahl: 47799
Land: Deutschland

Re: Frage an die Motorenpäpste...

Beitragvon Stef » Mi Aug 23, 2017 21:17

Hei Holger,

ich weiß von dem Mirafiori-Motor leider nicht viel, hat komischerweise auch keine Motornummer.... Der Hansi von G&B hat Ihn mal vermessen und mir gesagt, daß es ein 1592ccm-Mirafiori ist - mehr weiß ich leider nicht....

Gruß
Stefan
Stefan
Stef
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa Mai 20, 2006 13:03
Wohnort: München

Re: Frage an die Motorenpäpste...

Beitragvon bs413 » Fr Aug 25, 2017 9:52

die kombination 1592ccm und mirafiori gabs alledings nur in spanien bei seat - die 16hunterter mirafiori´s von fiat hatten alle 1585ccm

lg bernhard
bs413
 
Beiträge: 189
Registriert: Mo Jul 23, 2012 12:13
Postleitzahl: 9433
Land: Oesterreich

Re: Frage an die Motorenpäpste...

Beitragvon carlino » Fr Aug 25, 2017 11:40

Schau mal unter dem Ansaugkrümmer nach den Gußnummern, 1. Zeile ist eine siebenstellige Nummer, zweite Zeile ist eine Zahlen-Buchstabenkombination z.B. 132AB0.
Daraus läßt sich der Motortyp ganz gut einkreisen.
den 1592er Block gabs außer bei Seat in verschiedenen Modellen im CS und im Fiat 132 und außerdem im 124 Special T.

Typen:
132A9 (Seat Ronda)
132A9.000 (124 Special T; Seat 124 1600, 131, 132)
132AB.0.A.0 (Fiat 132)
132 A.000 (Fiat 132)
132 B.000 (Fiat 132)
132 AC.000 (CS)

Ohne Motornummer, das kenne ich auch, das hatte ich mal: einen 1592er Block, der auf 84 mm aufgebohrt war (= 1759 cc) und durch das Aufbohren böse Überraschungen in den Zylinderwänden parat hatte...

c.
carlino
 
Beiträge: 510
Bilder: 1
Registriert: Sa Feb 25, 2012 20:25
Wohnort: Im Herzen der Pfalz
Postleitzahl: 67657
Land: Deutschland

Re: Frage an die Motorenpäpste...

Beitragvon Holger » Fr Aug 25, 2017 16:55

Stef hat geschrieben:Hei Holger,

ich weiß von dem Mirafiori-Motor leider nicht viel, hat komischerweise auch keine Motornummer.... Der Hansi von G&B hat Ihn mal vermessen und mir gesagt, daß es ein 1592ccm-Mirafiori ist - mehr weiß ich leider nicht....

Gruß
Stefan


woher will er dann wissen , was der motor für nockenwellen hat , oder hat er die auch ausgemessen

gruß
holger
spider-krefeld
FIAT 124 SPIDER KREFELD / NRW

Feuer In Allen Töppen

Bild

57.Stammtisch NRW am 03.12.2017 ab 11.00Uhr
im Cafe del Sol in Krefeld
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 3545
Bilder: 1
Registriert: Mo Sep 26, 2005 8:00
Wohnort: Krefeld
Postleitzahl: 47799
Land: Deutschland

Re: Frage an die Motorenpäpste...

Beitragvon Stef » Di Aug 29, 2017 8:47

Hallo,

nochmal Danke für eure Bemühungen! Kann sein, daß ich mich täusche und mein Motor ein 1585 anstatt des von mir vermuteten 1592 ist - find grad die G&B-Unterlagen von damals nicht mehr...

Nachdem ich mit meinem BS-Projekt noch genügend zu tun hab, hab ich mich entschieden, den BS1 nockenwellentechnisch nicht anzufassen.

Also wen wer einen BS1-Motor sucht - steht noch bei mir rum...

Nochmal danke für eure Feedbacks...


Gruß
Stef
Stefan
Stef
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa Mai 20, 2006 13:03
Wohnort: München


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Benutzer in diesem Forum: 0 Benutzer und 5 Gäste